Home ] Nach oben ] Krankenpflegeverein ] Aktuelles ] [ Termine ] Betreutes Wohnen ] Wohnanlage ] Kontakt ] Anregungen ]


Termine / Aktuelles Veranstaltungen / Betreuungsangebote

enzkreisklinikenmuehlacker.jpg (21930 Byte) Aktuelle Themen aus Gesundheit, Altenhilfe und Sozialrecht stehen im Mittelpunkt der Reihe „Infocafé„.

Das Infocafé findet als gemeinsame Veranstaltung von Krankenpflegeverein, Seniorenclub und Beratungsstelle für Hilfen im Alter.
Aktuelle Themen aus Gesundheit, Altenhilfe und Sozialrecht stehen im Mittelpunkt der Reihe „Infocafé“. Das Infocafé findet etwa alle zwei Monate von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr in der Cafeteria der Fauststadt-Seniorenwohnanlage Knittlingen statt
- Der Eintritt ist frei. -
Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen an den Referenten zu stellen. Nach Ende des inhaltlichen Teils wird Kaffee, Tee und Kleingebäck angeboten, so dass in kleiner Runde das Thema des Nachmittags noch weiterdiskutiert werden kann.

Nächstes Infocafé
am Mittwoch
29.11.2017
um 14.30 Uhr
in der Senioren-
Wohnanlage,
Stephan-Gerlach-
Str. 2,
Knittlingen
Thema: "Sparen – aber an der richtigen Stelle"

In der Veranstaltung am 29. November steht ein Vortrag auf dem Programm. Titel des Refe-rats von Wolfram Scheffbuch, Sozialarbeiter bei der Beratungsstelle für Hilfen im Alter in Mühlacker ist: „Sparen – aber an der richtigen Stelle“.

Viele Menschen sind sparsam und leben in einfachen Verhältnissen. Manche, besonders Senioren, muten sich sehr weitgehende Einschnitte zu und sparen sogar an grundlegenden Dingen, an der Ernährung, an der Heizung, an der Kleidung. Ihnen geht durch ihre Sparsamkeit viel Lebensqualität verloren.

Doch lohnt es sich wirklich, an diesen Dingen zu sparen? Ist es effektiv, beim Essen nur auf billige Produkte zu achten? Wieviel kann man bei der Heizung wirklich sparen? Das sind Punkte, die beim Infocafé in der Knittlinger Seniorenwohnanlage am 29. November besonders eine Rolle spielen werden.

Altenberater Scheffbuch wird in seinem Vortrag aufzeigen, wo es sich wirklich lohnt zu spa-ren und welche anderen Möglichkeiten bestehen, sein Verhalten zu ändern oder etwas loszulassen und sich neu zu orientieren. Hierbei wird auch Thema sein, inwieweit es sinn-voll ist, sein Vermögen für laufende Ausgaben zu verwenden, wieviel man nachfolgenden Generationen lassen sollte und inwieweit Sozialleistungen eine Alternative zum Sparen sein können.

Auch auf den Umgang mit Versicherungen und Glücksspielen wird in diesem „Infocafé“ ein-gegangen und es wird deutlich gemacht: Fast nie ist man seinem finanziellen Schicksal nur ausgeliefert, es lohnt sich, aktiv zu werden und die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.